Skip to content

Download Das Mysterium (Roman) by Titus Müller PDF

By Titus Müller

Show description

Read Online or Download Das Mysterium (Roman) PDF

Similar graphic novels books

Day of Infamy: Attack on Pearl Harbor (Graphic History, Volume 1)

On 7 December 1941, the japanese army introduced a shock assault on American army bases in Pearl Harbor, Hawaii, bringing the united states into global struggle 2. be mindful the sixty fifth anniversary of the assault and become aware of the tale of these stuck up during this fateful day - equivalent to Lieutenants Taylor and Welch, who heroically took to the skies in P-40s to turn into the 1st US aces of the conflict.

The Metamorphosis

A super, darkly comedian reimagining of Kafka’s vintage story of kinfolk, alienation, and an enormous bug.

Acclaimed picture artist Peter Kuper provides a kinetic illustrated variation of Franz Kafka’s The Metamorphosis. Kuper’s electrical drawings—where American cartooning meets German expressionism—bring Kafka’s prose to bright existence, reviving the unique story’s humor and poignancy in a fashion that may shock and pleasure readers of Kafka and picture novels alike.

Thunderstrike!

The recent COMET came across close to Jupiter was once a huge treasure trove of water-ice and rock. yet all concepts of revenue and status have been deserted whilst scientists stumbled on the comet was once on a collision path with Earth!

Additional info for Das Mysterium (Roman)

Example text

Kaufmann Neuhauser, ich habe Zeugen, die Euer Schuldgeständnis unter Eid bestätigen. Ihr habt es förmlich herausgeschrien. « �Ich konnte die Qualen nicht mehr ertragen«, sagte der Vater. Seine Stimme zitterte. Er senkte den Kopf, als schämte er sich. « �Oder war es nicht vielmehr die Last der Schuld? Das Brenneisen hat Euch nur geholfen, indem es Euren Mund öffnete. Was Ihr gestanden habt, habt Ihr gestanden. Aber Ihr seid ja geübt darin, anderen Lügen aufzutischen, nicht wahr? Da verwundert es nicht, wie Ihr Euch vor dem Inquisitionsgericht windet.

Nur zweimal hatte Nemo es gewagt, hier einzudringen. Aber er brauchte Antworten. Er mußte wissen, wer der Mann war, der ihn ausfindig gemacht hatte. Hufschlag näherte sich. Nemo drückte sich gegen die Hauswand und preßte den Korb mit Broten an die Brust. Im Mund bewegte er den Ring, den er einem Silberschmied abgeschwatzt hatte, um ihn angeblich seiner Geliebten im Schlaf anzuprobieren. Reiter zügelten neben ihm ihre Pferde und saßen ab. Aus dem Tor eilten ihnen Knechte entgegen. Sie nahmen die Pferde an den Zügeln und führten sie zum Stallgebäude gegenüber dem Kaiserhof.

Es verstärkte ihre Unruhe. Der Hauptmann drehte sich um und sah sie an. Hatte er bemerkt, daß sie ihn beobachtete? Sie ging rasch unter dem Steinbogen des Isartors hindurch. Auf der anderen Seite, vor der Stadtmauer, brachten Zöllner gerade das Zollzeichen an einem Wagen an. Die Pferde schnaubten ungeduldig und ruckten nach vorn. Die Schließen und Ketten am Gestänge klirrten, aber die Wagenbremse hielt. Sie sah sich um. Folgte ihr der Hauptmann? Nein. Sie trat aus dem Schatten des Tors in das Sonnenlicht, beschirmte die Augen.

Download PDF sample

Rated 4.27 of 5 – based on 24 votes