Skip to content

Download Das Ziel ist im Weg: Störungsverständnis und Therapieprozess by Michael Schacht PDF

By Michael Schacht

Seit den Arbeiten des Psychodrama-Gründers J. L. Moreno hat sich das Psychodrama stetig weiterentwickelt. Dennoch fehlt, so die those des Autors, eine aktuellen Ansprüchen genügende genuin psychodramatische Therapietheorie. Er entwickelt in diesem Buch ein zeitgemäßes Störungsverständnis sowie ein Modell therapeutischer Prozesse, um daraus spezifische Therapiestrategien abzuleiten. Diese werden an vielen Fallbeispielen erläutert. Verfahrensübergreifend zeigt der Verfasser Verbindungen zu aktuellen psychotherapeutischen Ansätzen auf. Er betont die Integrationskraft des Psychodramas, das in der aktuellen Therapielandschaft spezifische Akzente setzen kann.
So ist das Buch nicht nur für PsychodramatikerInnen von Interesse, sondern für alle in beraterischen und therapeutischen Berufsfeldern Tätigen, die sich über aktuelle Entwicklungen jenseits des eigenen verfahrensspezifischen Tellerrands informieren möchten und Hilfen für ihre praktische Arbeit suchen.

Show description

Read Online or Download Das Ziel ist im Weg: Störungsverständnis und Therapieprozess im Psychodrama PDF

Similar clinical psychology books

Gestalttherapie: Lehrbuch

Alles, used to be Gestalttherapie ausmachtDie Gestalttherapie fasziniert durch ihr unmittelbares, erlebnisorientiertes Vorgehen und ihre große Wirksamkeit. Lotte Hartmann-Kottek stellt den Ansatz systematisch und zugleich praxisnah vor. Gehen Sie auf Entdeckungsreise:- Als praxisfreudiger Anwender werden Sie sowohl in das Geheimnis der besonderen Wirksamkeit der Gestalttherapie eingeweiht, finden Sie sich zu Fallbeispielen eingeladen sowie auch zu einer Vielzahl von Übungsangeboten, die Ihnen helfen können, die therapeutischen Prozesse Ihrer Praxis substantiell zu bereichern und zu vertiefen.

Oxford Handbook of Clinical Geropsychology

In the course of the global, the inhabitants of older adults maintains to develop. the increase in geriatric populations has visible a rise in examine on medical diagnostic, evaluate, and remedy matters aimed toward this inhabitants. scientific geropsychologists have elevated their curiosity either in delivering psychological health and wellbeing companies in addition to constructing techniques to enhance caliber of lifestyles for all older adults.

Macro Cultural Psychology: A Political Philosophy of Mind

This ebook articulates a daring, new, systematic concept of psychology, tradition, and their interrelation. It explains how macro cultural elements -- social associations, cultural artifacts, and cultural ideas -- are the cornerstones of society and the way they shape the origins and features of mental phenomena.

Clinical Values: Emotions That Guide Psychoanalytic Treatment

During this refreshingly sincere and open publication, Sandra Buechler seems at healing method matters from the perspective of the human characteristics and human resourcefulness that the therapist brings to every scientific encounter.  Her main issue is with the scientific values that form the psychoanalytically orientated therapy adventure.

Additional info for Das Ziel ist im Weg: Störungsverständnis und Therapieprozess im Psychodrama

Sample text

Lediglich wenn es von anderen Menschen andere Rollenzuschreibungen erlebt, könnte es diese dagegen halten. Angesichts der copy theory of mind wird ansonsten die einmal übernommene Selbsteinschätzung als absolut gesehen. „Soziodramatisch“ wird es dann mit Erreichen von Niveau 2 möglich, sich auch aus der Perspektive anderer Menschen zu sehen, später kann die Rolle eines neutralen Beobachters übernommen werden und die auto-telische Beziehung zum Selbst prägen. Selbst-Empathie wird möglich. Karl wird jedoch vermutlich nur die Rollenzuschreibungen annehmen, die sich mit den „psychosomatisch“ und „psychodramatisch“ gespeicherten Rollen decken.

Nur dann wird eine sportliche Aktivität, ein geändertes Essverhalten oder die kontinuierliche Beziehungsarbeit in einer dauerhaften Partnerschaft langfristig verfolgt. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass eine entsprechende Motivation grundsätzlich vorhanden ist. Diese allein reicht jedoch nicht. Auch die Motivation muss lebendig gehalten werden. Erste Vorläufer von Rollendistanz lassen sich der psychodramatischen Ebene zuordnen. Im Allgemeinen ist das Kind in dieser Altersphase nicht in der Lage, sich vom eigenen Erleben zu distanzieren.

Beim innerlich repräsentierten soziokulturellen Atom verhält es sich umgekehrt. Bildlich gesprochen wachsen hier zunächst am Rande der Baumkrone eine ganze Reihe feinster Zweige. Durch Generalisierung bündeln sich diese – zum gedachten Stamm hin – zu stärkeren Zweigen. Zweige vereinen sich zu Ästen; diese bündeln sich zu stärkeren Ästen, die sich wiederum mit dem Stamm vereinen. Im Säuglingsalter bilden sich zunächst am äußersten Rand der zukünftigen Krone feinste Zweige. Diese bilden innerlich die jeweils ganz konkrete Rolleninteraktion zwischen Säugling und Erwachsenem ab.

Download PDF sample

Rated 4.66 of 5 – based on 50 votes